28.11.2019 1. Damen; Regionalliga; Heimfeld – Marienthaler THC 8:6 (5:5)

Im vierten Spiel der laufenden Hallensaison gab es leider wieder keine Punkte für die 1. Damen. Nach einem schnellen 0:1 Rückstand gelang es zunächst, mit offensivem Pressing durch Kaddi und Tessa den Spielstand zum 2:1 zu drehen. Durch individuelle Fehler der Marienthaler Damen fallen im Laufe der ersten Halbzeit weitere drei Gegentore, die Heimfelder Damen führten zwischenzeitlich mit 2:5. Kaddi und Zorro können den MTHC vor der Halbzeit mit zwei Toren heran bringen. Mit der Schlussecke der ersten Hälfte bringt erneut Kaddi den Ausgleich. Halbzeitstand – 5:5.
Erneut ist wieder alles drin.

Wie bereits in der ersten Halbzeit nimmt eine Marienthalerin Fuß im eigenen Kreis und alle hören auf zu spielen. Die Schiris lassen Vorteil laufen und Heimfeld schießt ins Tor – 5:6. Naja wird nach guter Aktion im Kreis gefoult, den dafür gegebenen 7-Meter verwandelt Kaddi sicher unten links – 6:6. Das Pressing der MTHC-Damen wird zu leicht überspielt. In der Schlussphase schießt Heimfeld noch zwei Tore ,damit lautet der Endstand 6:8.

Jetzt heißt es den Kopf hoch zu nehmen, sich in einer intensiven Trainingswoche auf den nächsten Fight einzustellen und trotz allen negativen Aspekten sich positiv aus dem Loch zu ziehen.

Am Sonntag, 8.12., geht es um 14:30 auswärts gegen die Polo-Damen.

Kader:
Tanja „Thor“ Wendt, Liza „Lizi“ Zwerg, Martika „Tika“ Marin, Anika „Anni“ Martens, Kathrin „Kaddi“ Martens, Naja „Snaja“ Meyer-Schell, Laura „Zorro“ Zörnig, Tessa „Tessi“ Hartmann, Valentina „Valli“ Bellmann, Fiona „Klopfer“ Langer, Anna „Taxi“ Branahl
Coaches: André von Melle, Vilas Ott
Grüne Karten: Naja
Torschützen:
3x Kaddi
2x Tessa
1x Zorro

Leave a Reply