Sonntag, 15. Dezember 2019   11:00

HC Göttingen – Marienthaler THC   5 : 4 (3:1)

Bereits den Samstag vor dem dritten Advent traten unsere 1. Damen höchst motiviert die Reise nach Göttingen an. Der bittere Ausgang des 3. Advent-Wochenendes stand da noch in den Sternen.

Welche vielen Gründe zu der bitteren Niederlage auswärts geführt haben, ist eigentlich nebensächlich, denn übrig bleibt eine riesen Diskrepanz zwischen ursprünglichen Erwartungen an die Saison und der Ist-Situation, denn als Tabellenletzter überwintern – ohne einen einzigen Sieg – war definitiv nicht der Plan.

Das einzig wirklich positive sind wohl die 27 geschossenen Tore aus sechs Spielen – vier davon allein wieder am vergangenen Sonntag gegen die Göttinger-Damen.
Ohne Torwart hielt der MTHC hartnäckig das Unentschieden, liefen sogar kurz vor Abpfiff zwei Ecken glorreich ab, bevor Göttingen doch noch den Siegtreffer zum 5:4 erzielte. Auf welcher Höhe sich Najas Knie da befunden hat und ob die Wiederholungsecke gerechtfertigt war, konnte nicht mehr geklärt werden.

Mit Kampfgeist, Motivation und Wille, gepaart mit Optimismus und einem Quäntchen Glück soll nun das Feld von hinten aufgeräumt werden. Die Liga ist eng, Platz 3 und 8 trennen lediglich 10 Punkte und die Hinrunde ist noch nicht mal vorbei!
Jetzt wird zwei Wochen pausiert bevor es heißt: Mund abwischen, aufrichten, Schläger in die Hand und Kämpfen!
Am 12.1. geht es um 14:00 Uhr darum, im heimischen Superdome gegen die 1. Damen vom DHC Hannover (vorletzter Tabellenplatz) den Anschluss nicht zu verlieren.

Unsere Damen freuen sich über jede Unterstützung am Hallenrand!

Kader: (Spitznamen)
Tanja Wendt (Tanja),
Liza Zwerg (Lizi), Anika Martens (Anni), Alina Ventzke (Ali), Martika Marin (Tika)
Kathrin Martens (Kaddi), Naja Meyer-Schell (Snaja),
Laura Zörnig (Zorro), Tessa Hartmann (Tessi), Fiona Langer (Klopfer), Janna Euler

Coaches: André von Melle (Melle), Vilas Ott
Betreuerin: Nikola Gerschwitz (Niki)

Torschützen:
3xTessa
1x Anni

Leave a Reply