Info zum Corona-Neustart – Klappe, die Zweite!

 

Hamburg, den 8. März 2021

Liebe Eltern, liebe Betreuer, liebe Trainer!

 

Die uns seit heute vorliegende „34. Verordnung zur Änderung der Hamburgischen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung“ vom 5. März gestattet uns ab Montag, den 8. März die begrenzte Wiederaufnahme des Hockeytrainings im Freien.

Es dürfen bis zu 20 Kinder, die noch nicht ihren 14. Geburtstag gefeiert haben, zusammen trainieren. Dies bedeutet für uns, dass wir von den Kleinsten bis zur Altersklasse MA/KA den bereits veröffentlichten Feld-Trainingsplan anwenden.

Für die WJB/WJA und MJB/MJA bleibt es bei den bisherigen Angeboten, da Training in diesen Altersklassen noch nicht zugelassen ist.

Laut Verordnung findet das Abstandsgebot beim Training keine Anwendung, d.h. es darf normal trainiert werden mit abschließendem Spiel.

Das Athletiktraining findet am 11./12. März aufgrund der prognostizierten Kälte und Nässe noch nicht statt. Solange die Corona-Verordnung ein Ausweichen in die Hockeyhalle nicht zulässt, wird das Athletiktraining auch anschließend nur wetterabhängig stattfinden. Piti informiert hierüber in den Whats App-Gruppen.

Ansonsten gelten die schon in der vergangenen Feldsaison angewendeten Regeln, inklusive der Wege- und Wartebereichsregelung auf der Anlage.

Generell gilt für alle Mannschaften, dass man sich bis zum Trainingstag 13:00 Uhr für das Training im Hockeytimer anmelden („grün“) oder abmelden („rot“) muss. Ohne Anmeldung ist eine Teilnahme am Training nicht möglich, da der Hockeytimer als vorgeschriebene Teilnahmeliste für die Nachverfolgbarkeit von Infektionsketten fungiert!

Duschen und Umkleideräume müssen laut Verordnung geschlossen bleiben, während die Toilettennutzung unter Einhaltung der Mindestabstände und Hygienevorschriften möglich ist. Die Kinder kommen bitte komplett umgezogen zum Training, inkl. Kunstrasenschuhe. Ein Umziehen auf dem Kunstrasen ist nur für die Torwartausrüstung vorgesehen.

Der Kunstrasen ist nur von Trainern und Betreuern zu betreten, nicht von begleitenden Eltern.

Die Aufenthaltsdauer auf der Anlage vor und nach dem Training sollte so kurz wie möglich ausfallen.

 

Anders als bei der Schulpflicht ist die Teilnahme an unserem Training freiwillig. Da auf unbestimmte Zeit keine Spiele stattfinden werden, drohen niemandem sportliche Nachteile, wenn man überhaupt kein Risiko eingehen will und zunächst noch nicht zum Training kommt.

Ich hoffe wir tragen alle durch unser Verhalten dazu bei, die Inzidenz weiter zu senken, damit auch die jetzt noch nicht als Mannschaft trainieren dürfenden Jugendlichen und Erwachsenen möglichst bald wieder einsteigen dürfen und uns der Laden nicht schon nach ein paar Tagen wegen eines drohenden Wiederanstiegs der Inzidenz über 100 wieder zugesperrt wird.

In diesem Sinne wünsche ich gutes Gelingen und liebe Grüße,

 

Stefan Uhlenbrock

Hockey-Jugendwart

Corona-Wegeregelung:

 

  • Auf dem Weg zum Kunstrasen bitte den gepflasterten Teil des Wegs benutzen, auf dem Rückweg die Schotterfläche (es sei denn absolut kein Gegenverkehr)!

 

  • Beim Mannschaftenwechsel darf der Platz nicht betreten werden solange noch die zuvor trainierenden Mannschaften auf dem Kunstrasen sind. Als Wartebereich dient die entsprechend ausgewiesene Rasenfläche rechts neben dem Weg vor dem Unterstand! Hier kann auch ein evtl. Warm-Up erfolgen!
  • Erst wenn der Kunstrasen von der Vorgruppe verlassen ist, begeben sich die nachfolgenden Mannschaften aus dem Wartebereich auf den Kunstrasen. Bewegt Euch zum Betreten und Verlassen des Kunstrasens bitte auf folgenden Wegen:

 

  • Beim Verlassen des Kunstrasens ist zur Vermeidung von Begegnungen mit den nächsten Mannschaften von allen Spielern der Wall auf direktem Wege zu überqueren. Auf der Rückseite des Walls kann dann der Rückweg angetreten werden. Der Rückweg entlang des Wegs direkt unten am Kunstrasen ist nicht zulässig!

 

Leave a Reply