Um unseren Kindern und Jugendlichen ein möglichst sicheres Umfeld beim Sport zu bieten, setzt der MTHC seit Anfang 2019 Maßnahmen zur Prävention sexualisierter Gewalt (PSG) um!

Alle Mannschaftsbetreuer, die mit Trainingsgruppen allein sind und mit diesen möglicherweise auf Turniere fahren, müssen zu Beginn ihrer Tätigkeit – und danach in festgelegten Abständen – ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen.

Dies gilt selbstverständlich auch für alle haupt-, ehren- und nebenamtlichen Trainer im Kinder- und Jugendbereich.

Die regelmäßige Einsichtnahme in die erweiterten Führungszeugnisse wird in einer Nachweisliste vermerkt.

Alle Personen, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind, verpflichten sich zudem auf den Ehrenkodex der Deutschen Sportjugend im DOSB.

Unsere speziell durch „Zündfunke e.V.“ geschulten PSG-Ansprechpersonen sind Karen Meerbach für das Jugendhockey und Danny Kusel für das Jugendtennis. Sie sind erreichbar unter der email psg@mthc.de